Resources Images post

Ein wichtiger Teil Ihrer Online-Marketing-Strategie sollte die Einforderung und Optimierung Ihrer Branchenbucheinträge sein. Sich Sichtbarkeit zu verschaffen durch Google My Business (GMB) kann Ihre Chancen erhöhen, in Google Maps, Local Finder, Googles Local Pack und generell in organischen Rankings angezeigt zu werden. Diese Verbesserungen Ihrer SEO werden auch dazu beitragen, die Reputation Ihres Unternehmens zu erhöhen.

Als lokales Unternehmen besteht Ihr erster Schritt darin, die Eigentümerschaft an Ihrem GMB-Eintrag einzufordern. Aber, nur dies zu tun, reicht nicht aus, um Ihr Unternehmen voranzubringen. Sie sollten auch einige Zeit damit verbringen, Ihren Eintrag zu optimieren und ein System zur Überwachung einzurichten.

Woman shop owner standing in the entrance doorway.

Ergreifen Sie Maßnahmen zur Optimierung Ihrer Brancheneinträge und steigern Sie sowohl die SEO als auch Ihre geschäftliche Reputation.

Schritte zum Optimieren Ihrer Google-Standortseite

Ein entscheidender Faktor für den Erfolg der lokalen Suche ist eine optimierte und fehlerfreie Google-Standortseite. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihren GMB-Eintrag zu optimieren und sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

1) NAP

NAP ist ein Akronym für Name, Adresse und Telefonnummer (name, address, phone number). Die Adressdaten und die Telefonnummer Ihres Unternehmens sollten bei allen Branchenbucheinträgen, auf allen Websites und Social-Media-Profilen genau übereinstimmen. Wenn Sie Fehler entdecken, korrigieren Sie diese schnell, da sie sich auf Ihre lokalen Rankings auswirken können.

2) Unternehmensbeschreibung

Eine originäre und ansprechende Beschreibung ist für den Erfolg Ihres Brancheneintrags von großer Bedeutung. Es sollte die von Ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen, Ihre Marke und Ihr Alleinstellungsmerkmal beschreiben. .

3) Fotos

Nicht nur sind Fotos bei den Nutzern beliebt, Google möchte auch wissen, dass Sie sie veröffentlicht haben. Sie sollten klare Innen- und Außenaufnahmen Ihres Unternehmens veröffentlichen, die ein realistisches Bild vermitteln. Die Bild-Metadaten auf diesen Fotos sollten optimiert sein. Sie können Software wie ImageOptim verwenden, um nutzlose Daten zu entfernen, und ImageExitEditor, um die benötigten Informationen hinzuzufügen.

4) Wegbeschreibung

Es ist oft sinnvoll, eine Wegbeschreibung zu Ihrem Unternehmen beizufügen, auch wenn eine Adresse angegeben und eine Karte vorhanden ist. Wenn es etwas Kniffliges gibt, z. B. ein Parkhaus, geben Sie den Suchenden klare und prägnante Informationen, wie Sie zu finden sind.

5) Hilfreicher Call-to-Action

Effektives Marketing für Ihr Unternehmen beinhaltet, dass Sie Ihren Kunden mitteilen, was Sie von ihnen erwarten. Es ist nichts falsch daran, einen Handlungsaufruf zu Ihrer Google-Standortseite hinzuzufügen. Sie können die Kunden animieren, einen Termin zu vereinbaren, einen Tisch zu reservieren, jetzt einzukaufen (wenn Sie ein E-Commerce-Unternehmen sind) oder sich eine Wegbeschreibung anzeigen zu lassen.

6) Title-Tag und Meta-Description

Sie können Ihren Brancheneintrag optimieren, indem Sie ein passendes Title-Tag und eine passende Meta-Description einfügen. Beide sollten Ihren Markennamen, ein geospezifisches Keyword (Stadt oder andere Ortsangabe) und weitere Keywords enthalten. Ein Beispiel für ein geospezifisches Keyword ist „Firma XY Frankfurt Klempner“. Mit Ihrer Meta-Description können Sie der Erklärung einige Alleinstellungsmerkmale hinzufügen.

7) Interne Links

Fügen Sie zu Ihrer Geschäftsbeschreibung und einigen anderen Bereichen Ihrer Standortseite interne Links hinzu. Einige Dinge, auf die Sie verlinken könnten, sind unter anderem:

1. Menüs für Restaurants

2. Arztprofile für Krankenhäuser

3. Profile in sozialen Medien

4. Kürzlich veröffentlichte Blog-Beiträge

Person typing on a tablet.

Ihr Unternehmen sollte seine GMB-Einträge auf Aktivitäten überwachen.

Die Bedeutung der Überwachung Ihres Google-My-Business-Eintrags

1. Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, dass Benutzer in der Lage sind, Brancheneinträge zu „bearbeiten“. Wenn ein Besucher in verschiedenen Teilen Ihres Profils auf „Änderung vorschlagen“ klickt, kann er Änderungen an Ihrem Brancheneintrag vornehmen, die nicht unbedingt korrekt sind.

2. Google soll zwar Updates an den Geschäftsinhaber senden, wenn eine Änderung an einem Eintrag vorgenommen wird. Dies geschieht aber nicht immer. Das ist nur einer der Gründe, warum Sie Ihr Profil genau beobachten und sicherstellen sollten, dass die Informationen absolut korrekt sind.

3. Die Überwachung von Content bei den Fragen und Antworten ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Optimierung Ihres Brancheneintrags. Auch in diesem Bereich ist benutzergenerierter Content erlaubt. Obwohl Kunden Fragen zu Ihrem Unternehmen beantworten können, ist es am besten, aus erster Hand Einblicke zu geben und Ihr Engagement für das Kundenerlebnis zu demonstrieren.

4. Ein weiterer Grund, warum Sie Ihre Brancheneinträge überwachen sollten, ist, dass Kunden Rezensionen zu diesen Profilen abgeben. Sie müssen mitbekommen, wenn eine Rezension veröffentlicht wird – ob gut oder schlecht –, damit Sie schnell und angemessen reagieren können.

5. Google hat zurzeit einen Anteil von 90 % an Suchvorgängen weltweit. Daher ist das Abschneiden Ihres Unternehmens bei diesem Suchmaschinenriesen entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens. Reputation.com hat nun die Produkte und Dienste von Google in seine Palette mit leistungsstarken Lösungen integriert, die die Auffindbarkeit Ihres Unternehmens bei Suchvorgängen verbessern, Leads konvertieren und ein besseres Kundenerlebnis bieten können.

Laden Sie unseren kostenlosen Leitfaden „Was ist Online Reputation Management?“ herunter.